Der Leiterplattenmarkt

Der weltweite Leiterplattenmarkt verzeichnete in 2017 einen Umsatz von USD 62,1 Mrd., davon 49,2 % in China, 12,6 % in Taiwan, 11,6 % in Süd-Korea, 8,4 % in Japan und 6,7 % zusammengerechnet in Thailand und Vietnam. Amerika erwirtschaftete einen Anteil von 5 % am Gesamtumsatz, Europa 4 % und die übrige Welt 2,4 %.

Nach einem Rückgang in den letzten zwei Jahren zeigte der globale Leiterplattenmarkt in 2017 damit erstmalig wieder ein Wachstum von 6,9 %.

Der Leiterplattenmarkt ist mit Blick auf die weltweiten Absatzmärkte von den 3 großen „C“ (Computing, Communication und Consumer) dominiert, bedient in Europa aber vorwiegend die Segmente Industrie, Automotive und Luftfahrt.

Quelle: N.T. Information Ltd. (NTI)

 

SCHWEIZER Wertschöpfungskette

Unser Kerngeschäft ist die Produktion von Leiterplatten, die nach Spezifikationen und Wünschen des Kunden hergestellt werden. SCHWEIZER begleitet dabei den gesamten Produktlebenszyklus vom Prototyp bis zur Großserie. Die Bereitstellung eines umfangreichen Spektrums ist für die Stärkung der Marktposition unerlässlich. Daher sind – über die reine Herstellung von Produkten hinaus – Dienstleistungen Teil des Portfolios, die dem Kunden einen umfangreichen Service und eine eingehende Beratung bieten.

In Zukunft soll mit dem Partner Infineon Technologies AG auch der Chip Embedding-Markt erschlossen werden.

 

Wir adressieren die Megatrends von heute: E-Mobilität und Energieeffizienz

Auf Basis unserer Innovationen und unseres Know-how adressieren wir die wichtigsten Megatrends von heute: E-Mobilität und Energieeffizienz.

Geschäftsfeld Systems

Der Aufbau des neuen Geschäftsbereichs Systems ist die logische Konsequenz steigender Kundenanforderungen, Erfahrung, zunehmenden Know-how sowie unserer neuen Lösungsmöglichkeiten durch Embedding Technologien (Technologien zur Integration von aktiven Bauelementen in die Leiterplatte).

Ein umfangreiches Lösungs-Portfolio und ausgezeichnetes Fertigungs-Know-how versetzen SCHWEIZER in die Lage, die Wertschöpfung weiter zu erhöhen und dadurch die Leistung von Systemen weiter zu verbessern. Durch System-Lösungen profitieren Kunden vom maßgeschneiderten Form-Faktor, verbesserter elektrischer- und thermischer Leistungsfähigkeit, der Möglichkeit des aktiven IP Schutzes, erhöhter Zuverlässigkeit und dies natürlich immer mit dem Ziel, die Systemkosten weiter zu reduzieren.

Für solche Lösungen besteht ein wachsender Bedarf in der Industrie ganz besonders jedoch in der Automobilindustrie, z.B. für Anwendungen im Bereich E-Mobilität. Ähnlich verhält es sich bei Hochstrom-Anwendungen, die auch im Industriebereich zunehmend gefragt sind. Zielanwendungen sind vornehmlich Konverter und Inverter sowie Steuerungen für Elektromotoren. Auch die Halbleiterindustrie profitiert bei ihren Gehäuse-Ansätzen von den technologischen Lösungsmöglichen der Leiterplattenindustrie.

Darüber hinaus arbeitet SCHWEIZER mit vielen technischen Instituten zusammen.