EMBEDDED ANTENNA

RF-Antennen mit geringsten Leitertoleranzen

Hintergrund

Mit RF-Antennen von SCHWEIZER in Embedded-Antenna-Technologie lassen sich die Leitertoleranzen, Eckenverrundungen und Rauigkeiten auf ein Minimum reduzieren.

Die Embedded-Antenna-Technologie ist eine Weiterentwicklung der 77-GHz-Technologie. Das Leiterbild auf der RF-Lage wird in das RF-Material eingebettet. Das ermöglicht die Herstellung mit geringeren Leiterbreiten und Leiterabständen sowie minimierte Leitertoleranzen und Eckenverrundung. Die exakte Abbildung des Antennenlayouts erhöht die RF-Performance der Leiterplatte und verringert die Verlustleistung.

Anwendungen

  • Analog der RF-Technologie (z. B. Abstandsmessungen)
  • Impedanz-Leiterplatten mit geringen Toleranzen

Vorteile

  • Verbesserte RF-Performance
  • Leitergeometrie entspricht exakt dem Layoutdesign, Leitertoleranzen und Eckenverrundung sind deutlich geringer als bei herkömmlicher 77-GHz-Technologie
  • Leiterbreiten /-abstände von ca. 50 µm realisierbar

Besonderheiten

  • Sehr geringe Empfindlichkeit der Antennenlage aufgrund eingebetteter Leiterstrukturen
  • Endoberfläche OSP
  • Im FR4-Teil alle möglichen Via-Typen realisierbar (Blind Vias, Stacked Vias, Staggered Vias, Skipped Vias, Buried Vias)

Ähnlich wie bei der 77-GHz-Technologie werden bei der Embedded-Antenna-Technologie meist asymmetrische Hybridaufbauten realisiert. FR4-Lagen können analog HDI-Leiterplatten in verschiedenen Aufbauten konzipiert werden.

Kontakt

Rainer Jäckle