STOPP­LACK

Hintergrund

Stopp- und Funktionslacke, die im Gieß-, Sprühverfahren oder im Siebdruck aufgebracht werden. Es gibt u. a. Schutz-/ Kennzeichnungs- und Funktionslack für Leiterplatten.

Anwendungen

  • Lötstopplacke mit diversen Eigenschaften wie Schutz, elektrische Isolation, Kennzeichnung in unterschiedlichen Farben
  • Funktionslacke wie Plugging, Ziehlack sowie Silber- und Widerstandspasten und Wärmeleitpasten

Vorteile

  • Schutz der Leiterbahnen vor Korrosion, elektrischer Isolation und mechanischen Beschädigungen
  • Verschliessen von Durchsteigern
  • Herstellen von definierten Widerständen
  • Kennzeichnung nach Kundenvorgaben, z.B. für die Bestückung

Besonderheiten

  • Unterschiedliche Farben der Stopplacke sowie Kennzeichnungsdruck.
  • Hochtemperatur-beständige Lacke
  • Vollständiges Verschließen von Durchgangs- und Sacklöchern (überplattierbar)
  • Aufbringen von entfernbaren Schutzlacken nach Kundenvorgaben

T4 [Standard] [grün]

  • Fotosensibel / Fotostrukturierbar
  • Applikation von Schichtdicken 26-100 µm

PSR 4000 [grün]

  • Fotosensibel / Fotostrukturierbar
  • Applikation von Schichtdicken 26-100 µm

SD 2447 XM [schwarz]

  • Fotosensibel / Fotostrukturierbar
  • Applikation von Schichtdicken 10-60 µm

Siebdruck

Bunte Stopplacke [weiß, schwarz, rot, blau]

  • Fotosensibel / Fotostrukturierbar

Signierlacke [gelb, weiß, schwarz, blau, rot]

Silber- und Kohledruck

  • Herstellen von abriebfesten Kontakt- und Schleiferflächen
  • Applikation von definierten Widerständen

Pluggingdruck

  • Verschließen von Durchsteigern und Sacklöchern (überplattierbar)

Flexlacke

  • Abdecken von flexiblen Leiterbahnen in der FR4-Flextechnologie

Wärmeleitpasten

  • Verbesserung des thermischen Managements auf der Leiterplatte